Bavaria Film Interactive

The Corporate Video Company

Unternehmen

Die Bavaria Film Interactive GmbH ist Agentur und Produktionshaus für Corporate Video-Formate: Image- und Werbefilm, Produkt- und Schulungsvideos. Seit 1997 verfilmen wir Botschaften großer Unternehmen wie BMW, HypoVereinsbank, SAP und Volkswagen. Unser Hauptsitz ist im Süden Münchens auf dem Gelände der Bavaria Film Studios in Geiselgasteig.
Weiterlesen …

Leistungen

Wir verwandeln Content in Film. Für große Unternehmen und internationale Marken.
Unser Know-how: unverwechselbare Corporate Video Formate und Videoverwaltungssysteme.
Unsere Spezialität: internationale Drehorte und ein weltweites Publikum.
Wir beraten Sie zu allen Aspekten eines Filmvorhabens: Vom Konzept, über die Produktion, die Distribution und die Erfolgskontrolle.
Weiterlesen …

  • Corporate Video Production

  • Corporate Video Plattform

  • Corporate Video Consulting

Showreel

Unser aktuelles Showreel präsentiert Ausschnitte aus dem Bereich Werbefilm, Schulungsvideo, Eventfilm und Imagefilm: Sehen Sie sich einen Zusammenschnitt der Highlights aus unseren letzten Filmprojekten an!

Galerie

In dieser Galerie zeigen wir Ihnen Corporate Videos aus verschiedenen Kategorien. Wählen Sie aus, in dem Sie auf Corporate Video Format, Eventvideo, Schulungsvideo, Recruitmentvideo, Imagefilm, Werbefilm oder Videoplattform klicken.

  • Alle
  • Corporate Video Format
  • Eventvideo
  • Schulungsvideo
  • Recruitmentvideo
  • Imagefilm
  • Werbefilm
  • Videoplattform

Blog

09
Jan

Green Screen – ein Allheilmittel? (Teil 2)

Teil 2 des Beitrages vom 08. Dezember 2016.

Warum ist der Green Screen kein Allheilmittel, wenn Zeit und Budget knapp sind? Der Technikaufwand bei einem Dreh vor Grün ist deutlich höher! Es braucht zunächst die Elemente der grünen Wand. Außerdem ist viel mehr Lichttechnik erforderlich. Der Green Screen muss nämlich gleichmäßig und ausreichend stark beleuchtet werden. Gleichzeitig ist aber auch die zu filmende Person von allen Seiten her gut auszuleuchten, damit sie sich ausreichend vom Hintergrund abhebt. Für die Postproduktion ist es wichtig, dass die Person sehr präzise „ausgeschnitten“ – das heißt „gekeyt“ – werden kann, um das Grün durch andere Elemente zu ersetzen.

Ein Dreh vor Grün hat seine Tücken

Ist die Person schlecht ausgeleuchtet, verschwimmen die Ränder zwischen Vordergrund (Person) und Hintergrund (Grün) und damit wird der Key „unsauber“. Das wirkt sich vor allem bei feinen Details wie z. B. den Haaren aus. Am Ende ist für alle sichtbar, dass die Person ausgeschnitten wurde. Sie wirkt eventuell „eckig“ und künstlich.

Schlecht gesetztes Licht führt auch dazu, dass der Green Screen auf die Person abstrahlt. Dadurch erhält sie einen Grünstich im Gesicht, den sogenannten „Green Spill“. Dieser ist in der Postproduktion nur sehr schwer zu beseitigen, ohne dass die Hautfarbe komplett unnatürlich wirkt.

Green Screen

(Bildquelle : http://www.hollywoodcamerawork.com)

Kritisch sind auch reflektierende Objekte wie z. B. Autos. Hier ist jeder Versuch, mit Green Screen zu arbeiten, zum Scheitern verurteilt. Der Grund: Alle Reflexionen müssen von Hand retuschiert werden. Daher ist der Aufwand im Prinzip genauso groß, als würde man das Objekt ohne Green Screen von Hand freistellen (vom Fachmann als „rotoskopieren“ bezeichnet).

Green Screen

(Bildquelle: http://www.hollywoodcamerawork.com)

Was das Budget in die Höhe treibt

Es gibt also zahlreiche Details, die bei der Planung und Durchführung eines Green Screen-Drehs zu beachten sind. Selbst wenn kein 90-minütiger Blockbuster produziert wird, ist der Aufwand in der Postproduktion erheblich. Wie bereits gesagt sind Spezialisten und vor allem viel Zeit nötig, um Objekte zu keyen und das Grün zu ersetzen. Das kann schnell zum doppelten bis dreifachen Aufwand in der Postproduktion führen, was die Produktionskosten insgesamt in die Höhe treibt.

Die Frage aller Fragen

Die grundlegende Frage, die Sie sich als Kunde stellen sollten, bevor Sie eine Green Screen-Produktion angehen, lautet: Wodurch soll das Grün ersetzt werden? Durch einen einfachen Farbverlauf oder eine virtuelle Welt? Oder soll es reales Filmmaterial sein? Die Antwort darauf beeinflusst auch den Dreh, z. B. in welcher Einstellungsgröße und Körperhaltung die Person vor Grün gefilmt wird. Eventuell fallen auch für die Produktion des einzublendenden Materials zusätzliche Kosten an, die bis dato vielleicht noch nicht bedacht wurden.

Clevere Alternative zum Green Screen

Es muss nicht immer der Dreh vor Grün sein. Vielleicht kann mit einer einfachen schwarzen Fläche, die professionell ausgeleuchtet ist, ein viel passenderer Effekt und Look erzeugt werden. In diesem Video-Beispiel wurde US-Präsident Barack Obama vor einer einfarbigen Fläche gefilmt:

Ein gelungenes Setup sowie Interview, wie wir finden. Der Zuschauer kann auch dank des überlegten und abgestimmten Einsatzes von Motion Graphics und Schnittführung gut folgen.

Unser Fazit

Hier nochmal in aller Kürze, was Sie vor einem Dreh vor Grün bedenken sollten:

  • Macht ein Green Screen für das Projekt Sinn? Wodurch soll das Grün ersetzt werden?
  • Achten Sie auf eine transparente und professionelle Beratung hinsichtlich zeitlicher und finanzieller Auswirkungen!
  • Ausreichend professionelles Licht-Equipment am Set sicherstellen!
  • Die grüne Wand muss perfekt glatt und schmutzfrei sein!
  • Die Person vor der Kamera darf keine auch nur annähernd grünfarbige Kleidung tragen!
  • Möglichst glatte Kanten, d. h. zerzauste unfrisierte Haare und alles mit Fransen vermeiden.

Kunden

  • Wir möchten dem gesamten Volkswagen-TV Team bei BFI für das grosse Engagement, die neuen Ideen und die professionelle Durchführung danken. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

    Torsten Gorselanzyk , Teamleiter Volkswagen TV
    Volkswagen AG
  • Fabulous, wonderful job, TEAM!! COULD NOT BE A BETTER VIDEO — simple, clear, beautifully produced, good interviews, good info, fun to watch.

    Sam Juneau, Vice President, SAP Global Corporate Affairs
    SAP SE
  • Mehrere Geschäftsbereiche der BMW Group realisieren ihre Corporate Video Produktionen bei Bavaria Film Interactive. Seit 2001 verbindet uns eine enge Produktions-Partnerschaft.

    BMW Group
  • AUDI AG UND BFI SIND PARTNER: BFI HAT INZWISCHEN MEHRERE 100 SCHULUNGSFILME PRODUZIERT UND BETREIBT DIE VIDEOPLATTFORM FÜR AUDI SERVICE TRAINING.

    AUDI AG
  • Recruitmentfilme können auch ganz grosses Kino sein! Herzlichen Dank an die  Bavaria Film Interactive für die Umsetzung der Kino-Spots für unsere „Kein Tag wie der andere“ – Kampagne  auf hohem kreativem und filmischen Niveau.

    Hermann-Josef Knipper, Leiter Unternehmenskommunikation
    Allianz Deutschland AG
  • Mit der Adaption unserer Szenariostudie „Logistik 2050“ haben Sie einen sehr prägnanten Film geschaffen, dessen einzigartige Bildsprache die fünf Zukunftswelten [der Studie] überzeugend zur Geltung bringt.

    Johannes Oppolzer, Corporate Communications and Responsibility
    Deutsche Post - DHL
  • Wir schätzen die vertrauensvolle und stets lösungsstarke Zusammenarbeit mit der Bavaria Film Interactive, die seit vielen Jahren unsere Videoplattform krones.tv betreibt.

    Charles Schmidt, Head of Creations and Global Communications
    Krones AG
  • Wir arbeiten bereits seit dem Launch unseres Corporate-Video-Formates V!A im Jahre 1996 vertrauensvoll mit BFI zusammen. Für das partnerschaftliche Miteinander bedanke ich mich bei BFI und allen beteiligten Redakteuren.

    Felix Göttler, Head of Corporate Communications
    HypoVereinsbank - Member of UniCredit Bank AG

Kontakt

SPRECHEN SIE MIT UNS:
Unsere Spezialisten für Ideen, Formate und Plattformen stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

0800 / 724 1862