Tag: BMW TV

01
Jul
2016

Neuer Monat – neue Mitarbeiterin: Willkommen im Team, Lena Orth!

Seit Juli 2016 verstärkt Lena Orth als Junior Producerin unser Team am Standort München. Bereits während ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin Bild und Ton sammelte sie praktische Erfahrungen bei unterschiedlichen Tochter- und Beteiligungsunternehmen der Bavaria Film Gruppe, u.a bei der Bavaria Fernsehproduktion.

Im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung war Lena von 2014 bis 2016 bei der S&L Medienproduktion tätig. Dort war sie u.a. für Studio- und Schnittplanung verantwortlich und erweiterte ihre Kompetenzen im Produktionsmanagement.

Als Junior Producerin bei Bavaria Film Interactive wird sie insbesondere Produktionen unseres Kunden BMW betreuen.

Welcome to the team und einen erfolgreichen Start, Lena!

18
Mai
2015

In 80 Tagen um die Welt: Internationale Corporate Video Produktionen im Frühjahr 2015

Das neue Geschäftsjahr startet fulminant. Seit Februar 2015 sind unsere BFI-Filmteams rund um den Globus unterwegs, um Corporate Video Beiträge und Footagematerial zu produzieren. Für unsere Kunden BMW, SAP, Volkswagen und Porsche Consulting waren wir unter anderem an folgenden Drehlocations: Mallorca (Spanien), Dublin (Irland), Madrid (Spanien), Barcelona (Spanien), Porto Alegre (Brasilien), Kapstadt (Südafrika), Miramas (Südfrankreich) Shanghai (China), Jakarta (Indonesien), Apen (Deutschland), Orlando (USA), Las Vegas (USA), Walldorf, Hannover, Wolfsburg und München. Weiterlesen …

29
Jan
2015

Bavaria Film Interactive gewinnt
3 Jahres-Vertrag.

Bavaria Film Interactive produziert drei weitere Jahre BMW TV. Die Münchner Produktionsfirma verteidigte den Etat für BMW TV international und gewann das ebenfalls ausgeschriebene Budget für BMW TV für den deutschen Markt. Bavaria Film Interactive bespielt bereits seit 2007 die internationale Ausrichtung von BMW TV. „Wir sind stolz darauf, nun auch die Verantwortung für den deutschen BMW TV Markt zu übernehmen. Dies spiegelt unsere kundenorientierte Arbeitsweise wider und bestätigt unsere Wettbewerbsfähigkeit“, so Geschäftsführer Lars Reckmann.

Weiterlesen …

08
Dez
2014

Hattrick für den King

Die BFI freut sich über die 3. silberne Prämierung für den „King“. Gemeint ist natürlich der Spot über das BMW Concept M4 Coupé – LONG LIVE THE KING. Anlass um euch ein paar exklusive Insights in die Produktion des Spots zu geben.
 
BMW_M4_Awards IMG_0445

Weiterlesen …

30
Sep
2014

Boat-to-boat statt Car-to-car: BMW Marine 507

Wenn wir Fahrzeuge für BMW drehen, dann ist meist ein Cameracar dabei. Mitte September war ich jedoch auf einem völlig anderen Dreh: Star der Dreharbeiten war das Schnellboot BMW Marine 507.Weiterlesen …

04
Feb
2014

Dreh mit großer Kehle

Mit einer 13 mal 13 Meter großen und 6 Meter hohen Hohlkehle eignet sich Studio 6 optimal für Werbefilmaufnahmen. Bavaria Film Interactive hat das Studio mit einem Dreh für ihren Kunden BMW eingeweiht.

Werbedreh in Studio 6. Der Hauptdarsteller im hell ausgeleuchteten 170 Quadratmeter-Set: Ein nagelneuer BMW 3er Gran Turismo. Wie in einem Mode-Shooting wurde das Fahrzeug von allen Seiten ins rechte Licht gesetzt. Gewünscht waren Beauty Shots vor neutralem Hintergrund. In Totalen und Nahaufnahmen. So etwas ist nicht überall möglich. Studiogröße und Setting müssen passen. Das Studio bietet die Voraussetzungen, die für einen solch aufwendigen Dreh notwendig sind.Weiterlesen …

31
Jan
2012

Camera Car und Straßensperrung: Dreharbeiten in Spanien

Als Bavaria Film Interactive produzieren wir nicht nur in München, es verschlägt uns hierzu auch immer wieder ins Ausland. Für mich als „zuagroaste“ Producerin ist die Kommunikation mit den bayrischen Produktionspartnern hier vor Ort schon manchmal nicht einfach. Aber eine Produktion komplett im nicht-deutschsprachigen Raum abzuwickeln, führt tatsächlich schon mal zu lustigen Missverständnissen.

Spanien_1

So ist es fast unmöglich, eine spanische Landstraße für Autoaufnahmen zu sperren, wenn man wie ich kaum Spanisch spricht. Dazu kommt, dass niemand von uns geahnt hat, dass die Bürokratie für Dreharbeiten in Spanien noch schlimmer ist als bei uns daheim. Tausende Sicherheitsbestimmungen treiben einen in den Wahnsinn.
Weiterlesen …

15
Jun
2011

Polar-Produktion: Tageslicht ist kostbar!

Exotische Drehorte sind einer der interessanten Vorteile, wenn man den Kunden überzeugt hat, genau dort einen Film zu produzieren. Aber nicht „weil’s schee“ macht, sondern weil sonst die geplante Story einfach nicht funktionieren würde. Für unser Projekt bedeutete dies: was tun, wenn massenhaft Schnee her muss, mitten im verregneten, grauen bayerischen November?

Mögliche Lösung, die auch ab und zu mal funktioniert: Im Studio nebenan schnell eine weihnachtliche, mit Schnee überzuckerte Landschaft erschaffen! Das ist nicht unmöglich, aber in diesem Fall unmöglich teuer.

Da war es einfacher, praktischer und tatsächlich kostengünstiger im November nach Lappland zu fliegen. Direktflug gab es nicht: München-Helsinki, am Airport übernachten, am nächsten Tag gings weiter in den Norden Finnlands. Wirklich weit, weit oben – Murmansk ist sozusagen, nachbarschaftlich gesehen, gleich nebenan.
Weiterlesen …