BLOG

21
Nov
2019

A New Blend

Das Setting: Da ist die erfahrene Senior-Redakteurin, die schon ziemlich viel erlebt hat und weiß, was so geht im Corporate Video. Eine die am Drehort vor Kunden jene Souveränität an den Tag legt, die Unternehmenskunden so mögen. An ihrer Seite ein Auszubildender der Bavaria Film Gruppe im 3. Lehrjahr. Für ihn hat sich die IHK vor Jahrzehnten mal den Ausbildungsberuf „Mediengestalter Bild- und Ton“ ausgedacht. Ein Vertreter der Millennium-Generation, der nicht auf die Welt kam, um nachzumachen, was es schon gibt. Einer, der viele Ideen, aber wenig Erfahrung hat und einer, den die Kunden der Senior-Redakteurin gar nicht ernst nehmen würden, weil er noch fast alle Fehler vor sich hat. Und vor Fehlern fürchten sie sich.

Diese beiden Menschen sollten also gemeinsam einige Filme machen. Für einen unserer Unternehmenskunden: SAP. Zwei kreative Köpfe, unbefangener Elan und eine ruhige erfahrene Hand im Hintergrund verbanden sich auf gelungene Weise. Das Ergebnis: erfolgreiche Filme, ein zufriedener Kunde und eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten. Die Mischung aus Junior und Senior Producerin funktioniert prima, ein überzeugender „Blend“. Sehen Sie selbst, ein Beispiel:

Buch und Regie: Marion Schmidt und Jonas Steinacker

10
Apr
2018

DSGVO in Bild und Ton – Ein Videoseminar für DSGVO-Newbies

Datenschutz ist eine gute Sache. Jedenfalls theoretisch. Praktisch kann er sehr lästig sein – erst recht mit der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedstaaten in Kraft tritt. Datenschutz wird erwachsen. Es gibt viel zu beachten und entsprechend zeitintensiv sind die Schulungsangebote: kaum unter 3 Tagen. Fast alle Unternehmen haben die DSGVO wohl unterschätzt.

Weiterlesen …

08
Feb
2017

LED am Set

LEDs sind im Vormarsch – auch am Set. Verschwindet die Leuchtstoffröhre? Was bedeuten LEDs für das Licht am Set? Worin bestehen die Unterschiede und worauf sollte man achten? Ein Gespräch mit Lichtgestalter Raffael Pollak. Weiterlesen …

16
Dez
2015

EB-Ton, das ewige Stiefkind – Gespräch mit einem Experten

In der gestandenen Filmproduktion hat Tonaufzeichnung nach wie vor einen Status. In den EB-Teams (Elektronische Berichterstattung) ist sie jedoch entprofessionalisiert und das ewige Schlusslicht. Die Folge: Regelmäßige Probleme mit dem Ton. Mehr Verständnis und Aufmerksamkeit von Redakteuren, Regisseuren und anderen Verantwortlichen könnte helfen. Für Kameratechnik interessiert sich jeder Verantwortliche mindestens ein bisschen. Das Ergebnis ist ja sichtbar. Für Tontechnik und -aufnahme ist das Interesse verschwindend gering.
Wir haben Michael Mücher, einem Trainer und Experten für Video, TV und Audio ein paar einfache, immer wiederkehrende Fragen gestellt. Das Gespräch führte Nils van Well, Projektleiter Volkswagen TV.

Weiterlesen …

06
Okt
2011

Hast Du Töne?

Ton ist das Stiefkind am Drehort. Ärger im Schnitt liegt meist am Ton. Interviews sind brachial heruntergepegelt und klingen dumpf, Mikrofone sind falsch ausgerichtet und zeichnen mehr Umgebungsgeräusche auf als notwendig, elektrische Knickser sind auf der Tonspur und einmal stellte der Assistent gleich klar: „Scheiß Ton.“

XLR-connectorsKein Wunder, denn wer als Kameraassistent Ton aufzeichnet, ist so schlecht bezahlt, dass er schleunigst Kameramann werden will. In den herkömmlichen EB-Teams trifft man meist junge, wenig erfahrene Assistenten, die den Ton fast nie mit großem Engagement aufzeichnen. Treffe ich am Drehort einen alten Hasen mit Kopfhörer, entspanne ich mich gleich, denn ich weiß, heute bist Du in guten Händen. Die schleichende Erosion der Honorare für Kamerateams hat die Tonaufzeichnung entprofessionalisiert.
Weiterlesen …