BLOG

30
Apr
2020

Videoproduktion in Krisenzeiten

Studiokamera und Set„Was, ihr produziert noch immer global Unternehmensvideos – wie das denn?“, wurde ich angesichts der Corona-Pandemie gefragt. Nun, zum einen sind Videos nicht ansteckend, auch wenn sie im besten Fall viral gehen. Bei der Produktion von Videos muss man angesichts von Ausgangssperren und Gesundheitsmaßnahmen tatsächlich Einiges beachten.

Daher bieten wir unseren Kunden Alternativen zum „Kamerateam-Vor-Ort-Dreh“ an, z.B. Remote Customer Testimonials oder Interviews via Skype und Zoom, VBlogs mit Bewegtbildmaterial vom Kunden, Stockfootage und Sprecher.

RegiemonitorWir realisieren Studioproduktionen mit Moderatoren, übertragen Keynotes via Live Stream, ermöglichen interaktive Talk-Formate mit Kunden, Live-Schalten zu Gastsprechern und Experten und produzieren Demos.

Unsere Grafiker sind kreativ, wenn es darum geht, visuelle Effekte zu erschaffen. Sie produzieren Snap Fact Videos, animieren Interviews im Comicstil und kreieren ganze Animations-Podcasts aus Interviews.
Unser Netzwerk aus Kamerateams und Redakteuren in 46 Ländern ermöglicht es uns zudem, Kunden remote zu drehen – dort, wo das schon wieder möglich ist.

So drehen wir Unternehmensvideos auch in Zeiten von Reisebeschränkungen. Und das ganz ohne Ansteckungsgefahr!

Studioproduktion live

21
Nov
2019

A New Blend

Das Setting: Da ist die erfahrene Senior-Redakteurin, die schon ziemlich viel erlebt hat und weiß, was so geht im Corporate Video. Eine die am Drehort vor Kunden jene Souveränität an den Tag legt, die Unternehmenskunden so mögen. An ihrer Seite ein Auszubildender der Bavaria Film Gruppe im 3. Lehrjahr. Für ihn hat sich die IHK vor Jahrzehnten mal den Ausbildungsberuf „Mediengestalter Bild- und Ton“ ausgedacht. Ein Vertreter der Millennium-Generation, der nicht auf die Welt kam, um nachzumachen, was es schon gibt. Einer, der viele Ideen, aber wenig Erfahrung hat und einer, den die Kunden der Senior-Redakteurin gar nicht ernst nehmen würden, weil er noch fast alle Fehler vor sich hat. Und vor Fehlern fürchten sie sich.

Diese beiden Menschen sollten also gemeinsam einige Filme machen. Für einen unserer Unternehmenskunden: SAP. Zwei kreative Köpfe, unbefangener Elan und eine ruhige erfahrene Hand im Hintergrund verbanden sich auf gelungene Weise. Das Ergebnis: erfolgreiche Filme, ein zufriedener Kunde und eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten. Die Mischung aus Junior und Senior Producerin funktioniert prima, ein überzeugender „Blend“. Sehen Sie selbst, ein Beispiel:

Buch und Regie: Marion Schmidt und Jonas Steinacker

12
Sep
2018

BFI mit den Augen eines Praktikanten

Wie ist ein Praktikum bei Bavaria Film Interactive? Moritz hat’s erlebt: Er hat unsere Redakteure und Motion Graphiker begleitet und über ihre unterschiedlichen Arbeitsweisen gestaunt. Kann Kreativität wirklich in der Luft liegen? Sie kann! Können Brainstormings witzig UND effizient sein? Ja! Und: Moritz war in den heiligen Hallen der FTA (Film- und Theaterausstattung).

Bei „Bavaria Film“ denken die meisten an große Kino- und TV-Filme oder an bekannte Serien, die hier gedreht werden. Die Vielseitigkeit der Bavaria mit ihren unterschiedlichen Tochtergesellschaften ist wenigen bekannt. Das gilt auch für meine Freunde, denen ich von meinem Sommerferien-Praktikum bei BFI erzählt habe. Nein, ich gehe nicht zu „Sturm der Liebe“ oder „Rosenheim Cops“. BFI macht Imagefilme, korrigierte ich immer wieder und konnte es dabei kaum erwarten!

Der erste Tag
Nach einer kurzen Einweisung in die Kaffeemaschine – um meinen EIGENEN Koffeinpegel während der nächsten 6 Wochen im grünen Bereich zu halten – ging’s auch schon los: Brainstorming in der Postproduktion. Zwar kannte ich aus der Film AG meiner Schule schon Brainstormings, aber ich war dann doch überrascht, wie viel schneller, effizienter und trotzdem spaßig ein solches Brainstorming unter Motion-Graphikern und Redakteuren abläuft. In knapp 30 Minuten waren gut 20 Ideen gesammelt, die später dann bewertet, verworfen oder ausgearbeitet wurden.

Kreativität liegt in der Luft
Wenn ich redaktionelle Aufgaben habe, sitze ich in der Redaktion. Hier ist es ziemlich ruhig. Ganz anders bei den Motion-Graphikern. Dort geht’s wuselig zu. Ideen schwirren durch den Raum; es wird angeregt diskutiert. Kreativität liegt in der Luft. Zu meinem Erstaunen kommen die Projekte trotz oder vielleicht gerade wegen dieses angeregten Austausches schnell voran.

In den heiligen Hallen
Hin und wieder führen mich meine Jobs doch tatsächlich in die FTA, der Film- und Theaterausstattung! Was zunächst aussieht wie ein Flohmarkt, ist in Wahrheit eine überdimensionale Ansammlung von Möbeln, Kleinrequisiten und Stoffen. Hier gibt es Regale voller Porzellan – wahlweise kitschig wie von Oma Erna oder ultramodern wie aus „The Hunger Games“. Hunderte unterschiedliche Stühle, Lampen und Spielzeuge stehen einträchtig nebeneinander. Als Praktikant in diesen „heiligen Hallen“ herumzustöbern ist schon etwas ganz Besonderes!

Klar sind nicht alle Praktikanten-Jobs so aufregend. Transkripte schreiben zum Beispiel kann echt ermüdend sein – vor allem, wenn der Inhalt öde ist. Bänder immer wieder vor und zurück spulen und das Gesagte abtippen. Aber hey, jeder muss mal klein anfangen! Und ich hoffe sehr, dass ich nach dem Abi zurückkommen kann – wieder so ganz ohne Sturm der Liebe

04
Jul
2018

BMW Accessoires perfekt in Szene gesetzt

„Terres Noires – „Schwarze Erden“ so der mythisch anmutende Name für die faszinierenden Hügellandschaften aus schwarzem Schieferkies in der Provence. Sie sind Schauplatz des neuen Spots für BMW Accessoires und Specialized. Ein actiongeladener Film, der durch atemberaubende Bikingszenen und Naturaufnahmen die Abenteuerlust in uns weckt. Dabei wurden nicht nur die belastungsfähigen Specialized Bikes perfekt in Szene gesetzt. Auch die stylischen und zugleich praktischen Accessoires von BMW wie Fahrradhalter und Fußmatten überzeugen.Weiterlesen …

09
Mai
2018

Karma – rational erklärt

„Gutes Karma, schlechtes Karma“ hin oder her. Was bedeutet das eigentlich? Mit unserem Video „Karma – rational erklärt“ liefern wir die Antwort. Und das kurz, einprägsam und unterhaltsam! Der Film „schlaut“ aber nicht nur bzgl. dieses spirituellen Konzeptes auf. Er gibt auch einen Einblick in die Möglichkeiten der digitalen Effekte, um Videos unterhaltsam und zeitgemäß zu gestalten. Weiterlesen …

10
Apr
2018

DSGVO in Bild und Ton – Ein Videoseminar für DSGVO-Newbies

Datenschutz ist eine gute Sache. Jedenfalls theoretisch. Praktisch kann er sehr lästig sein – erst recht mit der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedstaaten in Kraft tritt. Datenschutz wird erwachsen. Es gibt viel zu beachten und entsprechend zeitintensiv sind die Schulungsangebote: kaum unter 3 Tagen. Fast alle Unternehmen haben die DSGVO wohl unterschätzt.

Weiterlesen …

28
Feb
2018

Cartoon-Animation vs. Realbild: Wissen, um zu entscheiden

Komplexe Sachverhalte einfach darstellen. Trockene Informationen gut vermitteln. Wer will das nicht? Dröge kann jeder – vor allem bei Erklärvideos! Doch die Entscheidung, Cartoon oder Realbild, will wohl überlegt sein.

Weiterlesen …

24
Jan
2018

Preisverdächtiges Hobby! Grimme Preis-Nominierung für „Chili Chopstickz“, den privaten YouTube Channel eines BFI-Mitarbeiters

Das ist schon was. Kollege Chon-Dat Nguyen aus unserem Post Production-Team ist doch tatsächlich für den Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung nominiert! Sein privater YouTube Channel „Chili Chopstickz“ begeistert. Was hat Dat eigentlich dazu bewogen, auf YouTube aktiv zu werden? Woher kriegt er all die Ideen und was macht er, wenn er tatsächlich den Preis bekommt? Diese und mehr Fragen, hat ihm das Post Production-Team gestellt und erstaunliche Antworten erhalten…

Weiterlesen …

11
Dez
2017

Morphing in der Praxis am Beispiel des Werbeteasers für den Holo-Stylus von Holo-Light

Richtig umgesetzt bietet Morphing schier endlose Möglichkeiten, wie sich eine Person in eine andere verwandelt. Doch dieser Spezialeffekt hat auch seine Tücken. Wir zeigen anhand eines Werbeteasers für das neueste Produkt der Firma Holo-Light wie dieser Spezialeffekt gelingt.

Weiterlesen …

13
Nov
2017

Besser als die Realität? Vor- und Nachteile virtueller Lernwelten

Stellen Sie sich vor…, was wäre wenn? Virtual Reality (VR) kann was – vor allem faszinieren mit dem Blick auf das, was künftig möglich sein soll. Wir relaxen à la Star Trek in Holosuiten, treffen imaginäre Menschen aus der Vergangenheit und bestimmen, was wir wo und wann machen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – der Umsetzung hingegen schon. Noch.

Weiterlesen …